Pfannkuchen mit Ziegen-Frischkäse-Crème

glutenfrei, vegetarisch, sojafrei

hefefrei - maisfrei - erdnussfrei - mandelfrei - haselnussfrei


icon-glutenfrei-80-3c62f490.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-hefefrei-80-e261c11b.png
icon-maisfrei-80-1429e106.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

Pfannkuchen mit Ziegen-Frischkäse-Crème und Mangochutney ist eine wirkliche Köstlichkeit, besonders wenn man gerne Ziegen-Frischkäse mit Früchten isst.


pfannkuchen-frischkaese-mango-93c5e0e6.jpg

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 20 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 35 Minuten
  • Backzeit:
    ca. 35 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 1 Stunde 30 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten

Für die Pfannkuchen:

Für das Mangochutney:


Zubereitung

Hinweis: Wenn Sie zuerst das Mangochutney zubereiten, können Sie in der Zeit, in der es köcheln muss, die Pfannkuchen backen. Das spart Zeit und alles ist schnell fertig.

Zubereitung Mangochutney:

  1. Zwiebeln häuten, in kleine Stücke schneiden und in Kokosfett dünsten.
  2. Die Mango schälen, das Fruchtfleisch nach und und nach vom Kern abschneiden und in kleine Stücke schneiden.
  3. Mangostücke und Agavendicksaft sowie Zitronensaft zu den Zwiebeln geben. Alles 30–40 Minuten köcheln lassen und mit Chilipulver würzen.

Zubereitung und Fertigstellung Pfannkuchen:

  1. Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem homogenen Teig verrühren.
  2. Den Teig 10 Minuten quellen lassen. (Der Teig bleibt sehr flüssig.)
  3. In einer Pfanne Kokosfett oder Ghee erhitzen, jeweils 1 Suppenkelle Teig in die Pfanne geben (dieses Vorgehen ergibt einen dünnen Pfannkuchen).
  4. Die Pfannkuchen nach und nach von beiden Seiten bei mittlerer Temperatur goldgelb backen.
  5. Die fertigen Pfannkuchen auf Küchenpapier legen (damit das überschüssige Fett vom Papier aufgenommen wird) und warm stellen.
  6. Radicchio waschen und trocken schleudern.
  7. Je einen Pfannkuchen mit Ziegenfrischkäse bestreichen und mit zwei großen Blättern Radicchio belegen. Darauf das Mangochutney verteilen.
  8. Den Pfannkuchen aufrollen und sofort servieren.

Tipp

Es lohnt sich wirklich, das Mangochutney einmal - wenn man einmal etwas mehr Zeit hat - auf Vorrat zu kochen und es kochend heiß, in saubere Schraubgläser zu füllen. So hält sich das Mangochutney einige Zeit im Vorrat.


Auf der Kochwerte-Seite haben wir uns ausführlich mit dem Thema "Fette" beschäftigt und auch damit, warum man ungehärtete Fette verwenden sollte. Hier geht es zum Artikel...

empty