Rezeptefinder4-mit-text.jpg

Buchweizenbratlinge

glutenfrei, vegan, sojafrei

hefefrei - maisfrei - erdnussfrei - mandelfrei - haselnussfrei


icon-glutenfrei-80-3c62f490.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-vegan-80-8779ffbe.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-eifrei-80-7a7121e1_2.png
icon-milchproduktefrei-80-c29a4643.png
icon-hefefrei-80-e261c11b.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

Buchweizenbratlinge - etwas besonderes für den herzhaften Geschmack. Diese Bratlinge kann man auch nur mal mit einem Blattsalat und einer würzigen Chilisoße essen, denn sie schmecken auch kalt sehr gut.


buchweizenbratlinge-f93df50f.jpg

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 15 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 20 Minuten
  • Bratzeit:
    ca. 15 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 50 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten


Zubereitung

  1. Zwiebeln häuten, klein schneiden und in Kokosfett andünsten.
  2. Petersilie fein hacken.
  3. Ganze Buchweizenkörner waschen und in 500 ml Wasser 20 Minuten kochen.
  4. Danach das Buchweizenmehl, die Gewürze und die angedünsteten Zwiebeln dazugeben, kurz aufkochen und 10 Minuten quellen lassen.
  5. Nach dem Quellen Petersilie dazugeben – etwas abkühlen lassen – und kräftig durchkneten. (Dies geht bei der heißen Masse am besten mit Einmalhandschuhen.)
  6. Aus der Buchweizenmasse Klöße formen, diese flach drücken und in einer Pfanne in Kokosfett nach und nach bei mittlerer Temperatur goldgelb braten.

Auf der Kochwerte-Seite haben wir uns ausführlich mit dem Thema "Fette" beschäftigt und auch damit, warum man ungehärtete Fette verwenden sollte. Hier geht es zum Artikel...

empty