Rezeptefinder4-mit-text.jpg

Hirsebratlinge

glutenfrei, vegan, sojafrei

hefefrei - maisfrei - erdnussfrei - mandelfrei - haselnussfrei


icon-glutenfrei-80-3c62f490.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-vegan-80-8779ffbe.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-eifrei-80-7a7121e1_2.png
icon-milchproduktefrei-80-c29a4643.png
icon-hefefrei-80-e261c11b.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

Hirsebratlinge schnell und einfach zubereitet. Hirse hier einmal in einer anderen Form. Zu vielen Gemüsen und/oder Salaten zu essen.


hirsebratlinge-1d12ad74.jpg

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 20 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 20 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 40 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten

Kokosfett (ungehärtet) zum Ausbacken der Bratlinge


Zubereitung

  1. Hirse waschen und in 600 ml kochendem Wasser 20 Minuten weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit Porree putzen und fein schneiden. Möhren putzen und auf einer Gemüsereibe fein reiben.
  3. Petersilie fein hacken.
  4. In die gekochte Hirse das Hirsemehl einstreuen. Porreestreifen, Möhren und Gewürze dazugeben, kurz aufkochen und 10 Minuten quellen lassen. Nach dem Quellen Petersilie dazugeben – etwas abkühlen lassen – und kräftig durchkneten. (Dies geht bei der heißen Masse am besten mit Einmalhandschuhen.)
  5. Aus der Hirsemasse Klöße formen, diese flach drücken und in Kokosfett in einer Pfanne nach und nach goldgelb braten.

Tipp

Wenn man keine Einmalhandschuhe zur Verfügung hat, kann man auch einen kochfesten Gefrierbeutel über die Hand streifen, um die heiße Masse mit den anderen Zutaten zu vermischen. 

Auf der Kochwerte-Seite haben wir uns ausführlich mit dem Thema "Fette" beschäftigt und auch damit, warum man ungehärtete Fette verwenden sollte. Hier geht es zum Artikel...

empty