Rezeptefinder4-mit-text.jpg

Kürbischutney

glutenfrei, vegan, sojafrei

hefefrei - maisfrei -  erdnussfrei - mandelfrei - haselnussfrei


icon-glutenfrei-80-3c62f490.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-vegan-80-8779ffbe.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-eifrei-80-7a7121e1_2.png
icon-milchproduktefrei-80-c29a4643.png
icon-hefefrei-80-e261c11b.png
icon-maisfrei-80-1429e106.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

Kürbischutney ist ein Chutney, welches sich sehr gut zu einem herzhaften Brot mit Käse oder auch zu Reis essen läßt.


kuerbischutney-5fc400cc.jpg

Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 15 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 35 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 50 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten


Zubereitung

  1. Die Zwiebeln häuten, in kleine Stücke schneiden und in Kokosfett andünsten.
  2. Ingwer schälen, reiben und mit zu den Zwiebeln geben. 
  3. Den Hokkaidokürbis aufschneiden, die faserigen Bestandteile und die Kerne entfernen.
  4. Den Kürbis in sehr kleine Stücke schneiden. Die Kürbisstücke und das Wasser zu den Zwiebelstücken geben und alles solange dünsten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. (Der Hokkaidokürbis kann mit der Schale gekocht werden.)
  5. Vollrohrzucker und Essig zur Masse geben und alles unter mehrmaligem Umrühren 30–40 Minuten köcheln lassen.

Tipp

Die Kürbismasse bekommt man etwas cremiger, wenn man sie einmal mit einem Kartoffelstampfer durchstampft.

Kochen sie direkt etwas mehr Chutney und füllen es kochend heiß in Schraubgläser. So haben Sie es später schnell zur Verfügung.


Auf der Kochwerte-Seite haben wir uns ausführlich mit dem Thema "Fette" beschäftigt. Hier geht es zum Artikel...

empty