Eierkäs "Westerwälder Art"

glutenfrei, vegetarisch, sojafrei

hefefrei - maisfrei - erdnussfrei - mandelfrei - haselnussfrei


icon-glutenfrei-80-3c62f490_2.png
icon-vegetarisch-80-a6fcce68.png
icon-sojafrei-80-415d13fa.png
icon-hefefrei-80-e261c11b.png
icon-maisfrei-80-1429e106.png
icon-erdnussfrei-80-8825aeb6.png
icon-mandelfrei-80-226fd41f.png
icon-haselnussfrei-80-270b1472.png

Eierkäs eine typisch Spezialität aus dem Westerwald.


Rezept Details

  • Vorbereitungszeit:
    ca. 10 Minuten
  • Kochzeit:
    ca. 35 Minuten
  • Gesamtzeit:
    ca. 2 Stunden 45 Minuten
  • Für 4 Personen

Zutaten


Zubereitung

  1. Milch, Eier, Salz und Zucker mit dem Stabmixer verquirlen. In einem Topf 2 Liter Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Eimasse in einen kochfesten Gefrierbeutel füllen. Den Gefrierbeutel in das leicht kochende Wasser einhängen (d. h. den Gefrierbeutel stellt man in das Wasser und hängt den Gefrierbeutelrand über den Kochtopfrand) und den Beutel so lange im Wasser belassen, bis die Eimasse fest ist.
  3. Die gestockte Eimasse in eine Eierkäsform oder ein Kunststoffsieb füllen, etwas glatt streichen und abtropfen lassen. Die Eierkäsform oder das Sieb mit der Eierkäsmasse auf einen Teller in den Kühlschrank stellen. (Auf den Eierkäs zur Beschwerung noch einen Teller oder ähnliches legen, damit die Masse insgesamt etwas dichter wird und die eventuell noch vorhandene Flüssigkeit austreten kann.)
  4. Nach 2 Stunden den Eierkäs aus der Form oder aus dem Sieb auf einen großen Teller stürzen

Tipp

Früher wurde der Eierkä, mit Zimt und Zucker bestreut, auf Kartoffelbrot gegessen.


empty